Navigation
Malteser helfen

Ukraine-Krise: Hilfe für Vertriebene

Der bewaffnete Konflikt in der Ostukraine lässt hunderttausende Menschen aus den umkämpften Gebieten in den Westen des Landes fliehen. Die Malteser kümmern sich um kranke, alte und psychisch belastete Menschen sowie Kinder, die besonders unter der Vertreibung leiden.

Mit warmen Mahlzeiten aus mobilen Küchen sorgen sie für das Nötigste in Mariupol und Kiew. Unterstützt werden die ukrainischen Malteser dabei auch von einigen örtlichen Gliederungen der Malteser in Deutschland. Malteser International unterstützt die ukrainischen Malteser mit psychosozialen Angeboten an besonders betroffene Kinder und Erwachsene, um so die seelischen Folgen vermindern zu können.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen